drohne_kbl_2019.jpg BRk KV AB
MitgliedschaftMitgliedschaft

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bereitschaft
  3. Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Ansprechpartnerin

Nicola Ullmann

nicola(at)brk-rettungshunde-ab.de

Wer kann Mitglied werden?

Grundsätzlich könne alle, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, Mitglied der Bereitschaft Obernau werden - sofern Sie bereit zum Lernen und körperlich fit sind.

Was muss ich tun um Mitglied zu werden?

Sie melden sich bei uns an und werden daraufhin für ein halbes Jahr zur Probe aufgenommen. Nachdem Sie einen Erste-Hilfe-Kurs und das Einführungsseminar besucht haben, werden Sie ein vollwertiges Mitglied in unserer Bereitschaft. Da wir als Bereitschaft im Einsatzdienst des BRK eingebunden sind, ist es für uns wichtig, dass die Mitglieder die komplette Ausbildung zur Einsatzkraft der BRK Bereitschaften durchlaufen. Diese besteht aus der Sanitätsausbildung und der Einführung in den Betreuungsdienst.

Wie geht es weiter?

Nun stehen Ihnen mehrere Wege offen: Sollte Ihr Plan sein, in der Rettungshundearbeit aktiv zu werden, müssen Sie die entsprechende Ausbildung für den Fachdienst Rettungshunde durchlaufen. Dazu brauchen sie nicht unbedingt einen Hund zu führen, auch qualifizierte Helfer sind uns willkommen. Des Weiteren können Sie bei uns auch die Fachdienstausbildung Sanitätsdienst erhalten.

Wie groß ist der zeitliche Aufwand?

Das hängt stark von Ihrer Aufgabe ab: Als Sanitätshelfer ohne weitere Ausbildungen müssen sie nur einige Tage im Jahr für Bereitschaftssitzungen, Fortbildungen und Sanitätsdienste einrechnen, sollte Ihr Plan sein, Hundeführer zu werden und in Einsätze zu gehen, müssen Sie schon mit 12 Stunden pro Woche rechnen, die sich auf mehrere Tage verteilen.

Noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach. Die Kontaktdaten finden Sie hier.