wassser_1920.jpg
WassersucheWassersuche

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungshunde
  3. Sucharten
  4. Wassersuche

Wasserortung

Ansprechpartnerin

Nicola Ullmann

nicola(at)brk-rettungshunde-ab.de

Seit Juli 2014 hatten wir mit "Tante" Amy und Nicola unser erstes Team das in Wasserortung erfolgreich geprüft wurde.

Hiermit stellten wir eines von zwei geprüften und einsatzfähige Teams Bayerns.

Trotz erfolgreicher Folgeprüfung wird die Wassersuche bei uns noch weiter ausgebaut. Noch immer haben wir viel zu lernen. Trainingsmethoden müssen aus den Erfahrungen der letzten zehn Jahre angepasst werden. Die Witterungsausbreitung auf und im Wasser, Zusammenarbeit mit den Wasserwachten, Training mit Boot, Zusammenarbeit mit Tauchern und vieles mehr immer wieder geübt werden.

Wir freuen uns aber darauf, einen Hund stellen zu können, mit dem es möglich ist, die Fundstelle eines Ertrunkenen auf einen geringen Radius einzugrenzen.

Ohne diese Hilfe müsste im Einsatzfall der gesamte See abgesucht werden.

Die Wasserortung ist eine Suche nach vermissten Personen im und am Wasser. Die Hilfe, die wir anbieten, bezieht sich sowohl auf die Angehörigen, die so schneller Klarheit über den Verbleib der vermissten Person haben, als auch auf die Taucher. Ein Taucheinsatz ist nie ungefährlich. Mit dem Eingrenzen des Suchgebietes sinkt auch das Risiko eines Tauchunfalles für die Wasserretter.

Gem. Prüfungsordnung der Wasserortungsprüfung ist eine Wasserfläche von 30.000 m2 und einer Mindesttiefe von 5 - 8 m binnen 30 Minuten abzusuchen und eine abzutauchenden Stelle auf einen ca. 10-20 Meter Radius eingrenzen.

Ortungen bis 50 m Wassertiefe sind bestätigt

Die aufwendige Ausbildung auf dem Wasser funktioniert natürlich auch nur mit Hilfe Anderer. Vielen Dank an diese Stelle an die Wasserwacht Mainparksee, die uns hier wertvolle Unterstützung gibt und immer für uns da ist. Gemeinsam arbeiten wir an einer autarken Einsatzgruppe, die im Bedarfsfall alarmiert werden kann.